Einbindung der Jugend

Die Bereitschaft, später am Gemeindegeschehen mitzuwirken, korrespondiert mit der Einbindung der Jugend.
Wenn die Jugendlichen sehen, dass sich die Gemeinde sehr bemüht, ist die Bereitschaft später am Gemeindeleben mitzuwirken mit 82% gut doppelt so hoch wie in Gemeinden wo dies nicht der Fall ist.

noe_gemeinden_2

 

In Gemeinden wie Gössendorf ist es wichtig, auf die Jugend aktiv zuzugehen. Viele Familien sind nicht über Generationen in der Gemeinde verwurzelt, wie es in ländlichen Gemeinden oft der Fall ist. Im Gegensatz zu Städten lebt die Gemeinde aber von Beteiligung am Gemeindegeschehen.

Vereine wie Feuerwehr oder SV Gössendorf leisten gute Arbeit bei der Einbindung der Jugend. Um möglichst viele Jugendliche anzusprechen, muss klar sein dass es „die Jugend“ als homogene Gruppe nicht gibt. Die Interessen und Erwartungen an die Gemeinde von Jugendlichen sind heute unterschiedlicher als je zuvor.

Neue Möglichkeiten sollten daher über Beteiligungsprojekte von den Jugendlichen selbst erarbeitet werden.

noe_gemeinden_3

Unsere Vorschläge
– Jugendzentrum
– Jugendbeauftragter
– Jugendgemeinderat

Beispiel: Offene Jugendarbeit Lieboch (PDF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*