Gemeindeausgaben von Gössendorf 2009-2014 im Vergleich

„Per 30. Dezember 2015 ging mit „gemeindefinanzen.at“ eine neue Plattform online, auf der jede Bürgerin und jeder Bürger Einblick in die Finanzen jeder Gemeinde nehmen kann. „Das ist ein riesiger Schritt zur völligen Transparenz der kommunalen Haushalte“, so Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer. Der Gemeindebund setzte das Projekt gemeinsam mit der Kommunalkredit Austria um.“

Es gibt nun also die Möglichkeit die Finanzen aller Gemeinden zu vergleichen. Bisher gab es „nur“ die Plattform offenerhaushalt.at und dort musste jede Gemeinde ihre Finanzinformationen extra freischalten.

Für einen Vergleich hab ich alle Nachbargemeinden von Gössendorf gewählt und zusätzlich Gemeinden die in unserer Kleinregion GU-Süd liegen. Um bestimmte Punkte besser vergleichen zu können zusätzlich noch die Gemeinden die in Graz-Umgebung von der Einwohnerzahl am ehesten mit Gössendorf vergleichbar sind (Kumberg, Deutschfeistritz) und die Gemeinden die ähnlich hohe Steuereinnahmen pro Einwohner haben (Lieboch und Laßnitzhöhe).
Da es sich um den Zeitraum 2009 – 2014 handelt, sind die Gemeindegebiete noch die vor der Fusion per 01.01.2015.

Steuerkraft

Um die Ausgaben im richtigen Licht beleuchten zu können, ist es notwendig zu wissen wie viele Steuereinnahmen eine Gemeinde hat. Wie allgemein bekannt ist die Gemeinde Raaba (mittlerweile Raaba-Grambach) die Gemeinde mit den höchsten Steuereinnahmen pro Einwohner.
Gössendorf liegt in Graz-Umgebung ungefähr beim Durchschnittswert des Bezirks, am unteren Ende sind eher ländliche Gemeinden wo sich kaum Gewerbe angesiedelt hat.

steuerquote_vergleich

Vertretungskörper und allgemeine Verwaltung

In diesem Bereich ergeben sich ein großer Teil der Ausgaben durch die Bereiche Gewählte Gemeindeorgane und Hauptverwaltung.
Die Ausgaben für die Gemeindeorgane wie Bürgermeister, Gemeindekassier usw. sind abhängig von der Gemeindegröße geregelt, Handlungsspielraum gibt es bei den Sitzungsgeldern für die restlichen Gemeinderäte usw.

gemeindeorgane_vergleich
Im Verhältnis ist die Verwaltung in Gössendorf recht günstig, 149 Euro pro Jahr wurden im Durchschnitt im Zeitraum 2009 – 2014 pro Einwohner aufgewendet. Bei Graz muss man in diesem Fall berücksichtigen, dass die Bezirksebene auch mit abgedeckt wird. Zusätzlich hat Graz, auch im Verhältnis zu anderen Städten, sehr hohe Pensionsausgaben, weil man in der Vergangenheit auf Beamte statt Vertragsbedienstete gesetzt hat.
hauptverwaltung_vergleich

Öffentliche Ordnung und Sicherheit

In diesem Bereich werden die Ausgaben hauptsächlich für eine der Kernaufgaben der Gemeinden aufgewendet, die Finanzierung der Freiwilligen Feuerwehren.
Aufgrund der zwei Feuerwehren in der Gemeinde und der ausgezeichneten Ausstattung ergibt dies 603 Euro an Ausgaben pro Einwohner in den Jahren 2009-2014 in Gössendorf, also ca. 100 Euro pro Jahr.

feuerwehr_vergleich

Unterricht, Erziehung, Sport und Wissenschaft

Die großen Ausgaben in diesem Bereich sind im Bereich Schulen, Kindergärten und Kindergrippen zu finden. Der Pflichtschulbereich ist aber kaum zu vergleichen, da die Ausgaben sehr stark davon abhängig sind ob und wie viele Schulen in der Gemeinde vorhanden sind. Verglichen habe ich daher „nur“ die Bereiche die es in allen Gemeinden gibt und die größere Ausgaben verursachen.
Im Bereich Vorschulische Erziehung sieht man nun das erste Mal wie viel mehr finanziellen Spielraum die Gemeinde Raaba hatte und nun Raaba-Grambach hat. Gössendorf liegt hier im Mittelfeld.

vorschule_vergleichDie Ausgaben im Bereich Sport waren in Gössendorf in den letzten Jahren durch den Sportheim Zubau und andere Ausgaben in diesem Bereich überdurchschnittlich hoch.

sport_vergleich

Kunst, Kultur und Kultus

In diesem Bereich gibt es in Gössendorf sicher Aufholbedarf, jetzt wo ein neuer Kulturverein gegründet wurde kann man auch eventuell über leicht höhere Mittel sprechen. Klarer Spitzenreiter ist die Gemeinde Fernitz.
Fernitz ist hier in mehreren Gebiete außergewöhnlich aktiv:
– Ortsbild- und Heimatpflege
– Ausbildung in Musik und darstellender Kunst
– Einrichtungen der Kulturpflege
kunst_kultur_kultus_vergleich

Straßen-, Wasserbau und Verkehr

Ausgaben in diesem Bereich habe ich in zwei Teile getrennt. Im Bereich Schutzwasserbau und allg. Wasserbau gibt Gössendorf mit großen Abstand am meisten aus. Dies ergibt sich durch die Grundstückablösen für den Hochwasserschutz.
Für die Jahre 2015 un 2016 kann man in Gössendorf ebenfalls von sehr hohen Ausgaben in diesem Bereich ausgehen.

schutzwasserbau_vergleich

Der Bereich Straßenbau und Verkehr ist der zweite Bereich wo Raaba seiner finanziellen Stärke glänzt, keine andere der Gemeinden könnte sich so hohe Ausgaben in den Ausbau von Gemeindestraßen usw. leisten.straßenbau_vergleich

Wirtschaftsförderung

Dieser Bereich ist in Gössendorf im Moment kaum noch vorhanden. Die Gemeinden mit relativ vielen Firmen und somit hohen Kommunalsteuer Einnahmen haben auch den finanziellen Spielraum für eine sehr hohe Wirtschaftsförderung.
Die Frage ist aber, was kann man mit dem finanziellen Spielraum einer Gemeinde wie Gössendorf über Geld wirklich bewegen?

wirtschaftsförderung_vergleich

2009 war die Wirtschaftsförderung in Gössendorf mit 115.259 Euro im Verhältnis zu 3.837 Euro 2013 und 3.971 Euro 2014 noch relativ hoch.
In Gössendorf gibt es laut Statistik Austria über 250 Arbeitsstätten mit über 1.700 Beschäftigten. Es stellt sich die Frage ob und wie die vorhanden finanziellen Mittel sinnvoll zur Wirtschaftsförderung verwendet werden können.
Es ist auf jeden Fall so, dass die aktuelle Förderungsmöglichkeiten nicht ausgenutzt werden, in den Jahren 2013, 2014, 2015 hat kein einziges Unternehmen in Gössendorf um Lehrlingsförderung oder Einzelbetriebförderung angesucht.

Restliche Bereiche

Nicht verglichene Bereiche sind Soziale Wohlfahrt, Gesundheit, Dienstleistungen und Finanzwirtschaft. Soziale Wohlfahrt weil dort die Ausgaben in Graz Umgebung pro Einwohner mehr oder weniger ident sind, der Betrag an den Sozialhilfeverband ist von der Einwohnerzahl abhängig.
Gesundheit ist von den Ausgaben ehere gering und Dienstleistungen und Finanzwirtschaft zu unterschiedliche um  brauchbare Vergleiche anstellen zu können.

Ausgaben und Einnahmen 2014 im Vergleich zu 2009

Die Ausgaben sind in diesen sechs Jahren in Gössendorf, wie in allen anderen Gemeinden der Steiermark, primär im vorschulischen Bereich (Kindergärten und Kinderkrippen) und im sozialen Bereich (Beitrag Sozialhilfeverband) gestiegen.
Ab 2014 haben sich die Gehälter der Vorstandsmitglieder (Bürgermeister, Vizebürgermeister, Gemeindekassier usw.) mit 41,4% in Gössendorf wie in allen anderen Gemeinden massiv erhöht, in Gössendorf wurde ab 2014 zusätzlich viel in den Hochwasserschutz investiert (Grundstückablösen).ausgaben_2014_2009_vergleich

Die Ertragsanteile sind in den letzten Jahren vor allem durch die Einnahmen aus Lohnsteuer und Umsatzsteuer stark gestiegen, die Einnahmen aus der Kommunalsteuer haben sich aufgrund der Bruttolohnerhöhungen in Gössendorf auch erhöht.

einnahmen_2014_2009_vergleich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*